Im Rollstuhl ins Stadion

Zum Heimspiel gegen H96 fuhren wir bereits um 14 Uhr ab. Und zwar aus folgendem Grund: Wir nahmen einen 16-jährigen Rollstuhlfahrer mit.

 

Powerland Soziales. Im Rollstuhl ins Stadion.

 

Zur Erklärung müssen wir etwas ausholen: Die Tombola zu unserem 25. Jährigen Jubiläum wurde nicht wie zuvor immer an einer Organisation gespendet sondern diesmal hatten wir uns überlegt, jemanden einen Wunsch zu erfüllen. Bereits 2011 hatten wir Herrn Diekow aus dem Senioren-Wohnpark mit dem Besuch im Stadion beglückt. Das entstand spontan durch einen Zeitungsartikel. Seit April 2009 wird diese Rolliaktion aber schon geplant, denn damals war die 7a der Förderschule für körperliche und motorische Entwicklung (Hedwig-Dransfeld-Schule) auf Klassenfahrt in Dortmund. Natürlich durfte da eine Stadionbesichtigung nicht fehlen, diese sollte für die Klasse 90 € kosten. Bei nur 9 Schülern relativ teuer. So hatte Sybille Kontakt mit Jens Volke aufgenommen und er war bereit die Führung kostenlos zu machen. Leider konnten dann 4 Schüler nicht mit, u.a. Marcio, der wohl „größte BVB-Fan“ der Schule. Da kam uns die Idee, ihn mal mitzunehmen. Im Oktober direkt nach unserem Jubiläum haben wir Petra Stüker gebeten, uns eine Rollstuhlkarte zu besorgen. Das hatte dann geklappt und so hatten wir Marcio mit dem Schulbus mittags abgeholt.

 

Powerland Soziales. Im Rollstuhl ins Stadion. 2

 

Folgt uns

Powerland86 auf Facebook    Powerland86 auf Twitter    Powerland86 auf Instagram
 

BVB Fanclub Mitglied werden!

Traut euch! Wir beißen nicht! Wollt ihr dem Fanclub beitreten: Anmeldeformular nutzen und bei Fragen einfach schreiben!

Anmeldung

Satzung

Schreibt uns